Worum gehts hier ?

Das neuzeitliche “GhostHunting”
oder auch “Paranormale Ermittlungen / Untersuchungen / Forschung”
hat in Deutschland bzw. in Europa mittlerweile eine Tradition von mehr als 15 Jahren.

Viele Teams und Gruppen haben sich gebildet und bilden sich immer noch. Viele Menschen sind in dieser Thematik mittlerweile involviert.

Um diese Menschen einander näher zu bringen wurde ein jährliches Treffen geschaffen, welches dem Austausch von Informationen, Wissen über Technik, Handlungsabläufen oder verschiedenen Untersuchungsweisen – vor allem anderen aber dem Aufbau von persönlichen Kontakten Vortrieb leisten soll.

Im Jahre 2015 erschuf das Team GET dieses Treffen als erstes seiner Art um den Kontakt zwischen den bestehenden Teams zu fördern und den “Ghosthuntern” die Möglichkeit zu geben, sich persönlich kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

Im Jahre 2018 konnte man umfassend feststellen, daß sich das Treffen in den Kreisen der “Paranormalen Untersuchungs Szene” in und um Deutschland herum etabliert hat und von den Teams gerne in Anspruch genommen wird.
Gerade kleinere oder auch neue Teams freuen sich oft darauf, das Treffen zu besuchen um Kontakte aufzubauen und Wissen auszutauschen.

Die Organisation des Treffens selber wird jedes Jahr an ein anderes Team weitergegeben, so daß sich der Ort der Veranstaltung jedes Jahr ändern kann.
Auch dies steht im Sinne der Gemeinschaftlichkeit, denn aufgrund der grösseren Entfernungen ist es so für alle Teams irgendwann in der näheren Umgebung möglich, teilzunehmen.